Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

Veröffentlicht in Berichte Feuerwehren

3000ste Ausbildungsprüfung im Noe Landesfeuerwehrverband oder APLE (Ausbildungsprüfung Löscheinsatz) in der FF Franzen

Am 02. Dezember 2018 stellten sich 7 Feuerwehrmitglieder (5 aus Franzen, 1 aus Schmerbach und 1 aus Neupölla) der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Bronze.

Überraschenderweise (und darauf sind wir ganz besonders stolz) teilte uns unser BfkdoStv. BR Karl Kainrath kurz vor der Prüfung mit, dass dies die 3000ste Ausbildungsprüfung im Noe Landesfeuerwehrverband ist, was uns natürlich einen zusätzlichen Motivationsschub gab. Auch das Prüferteam (ASB Alois Schneider, HBM Andreas Schrenk, HLM Andreas Gari, BR Karl Kainrath) sowie die beiden Abschnittskommandanten BR Sigi Ganser (Afkdt Allentsteig) und BR Ewald Edelmaier (Afkdt Zwettl) sowie der Kommandant der FF Neupölla OBI Christian Russ waren erfreut über diese Nachricht, die innere Freude und der Stolz wärmten an diesem ersten Adventwochenende dann auch noch ein wenig von innen!

Die APLE (Variante 3B) besteht aus einigen „Teilprüfungen“ (Gerätekunde, Erste-Hilfe, Leinen- und Knotenkunde, Schadstofflehre, Taktik und Funkkenntnisse), welche bei positiver Absolvierung dann auch zu einem positiven Gesamtergebnis führen.

Bei den Ausbildungsprüfungen wird nicht Wert auf das Erreichen von „Bestzeiten“ gelegt (bei der APLE max. 10 Minuten), es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit dem eigenen Fahrzeug und Gerät erbringen, um den Anforderungen im Einsatz gerecht zu werden.

Die Ausbildungsprüfung(en) ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf.

Nach einigen sehr intensiven Vorbereitungswochen stellten wir uns dann dieser Prüfung und durften dann ca. zwei Stunden später das Abzeichen und eine Urkunde mit den Worten „Gratuliere bestanden“ entgegennehmen.

Besonders stolz sind wir sieben auch auf den Zusammenhalt in der Löschgruppe. Die (mehr oder weniger) „bunte“ Zusammenstellung aus drei Feuerwehren ist sicher einzigartig, grundsätzlich aber positiv zu sehen und sehr wichtig, weil eine Löschgruppe durch die leider sehr geringe Mannschaftsstärke in den Feuerwehren auch „übergreifend“ funktionieren soll und muss!

Die Anerkennung dieser positiven Leistung und der Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung unterstrich unser Herr Bürgermeister mit seinen Dankensworten und bedankte sich im Namen unserer Gemeinde mit einer kleinen Jause.

Diese Ausbildungsprüfung ist sicher auch eine Qualitätskontrolle und Auszeichnung für unsere Feuerwehren – Gut Wehr!

Ing. Klemens Hunger, im Dezember 2018

Für weitere Fotos hier klicken! (Link zu Blog von Leopold Hollensteiner)

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärungen Akzeptieren